biodynamische craniosacral therapie

Was ist biodynamische Craniosacral-Therapie?

Die biodynamische Cranioscacral-Therapie ist eine Arbeit der Stille, die uns mit dem uns innewohnenden Lebensatem und der Gesundheit wieder in Kontakt und Verbindung bringt.

 

Die beiden Pole Schädel (Cranium) und Kreuzbein (Sakrum) bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten (Mebranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den ganzen Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Hinter der rhythmischen Bewegungen des Liquor ist eine Kraft. Sie wird Primäre Atmung oder Lebensatem genannt. Diese Kraft durchströmt, verbindet und belebt alle lebenden Organismen.

 

Die craniosacrale Methode entspringt ursprünglich der Osteopathie, die von Dr. A. Still (1828-1917) gegründet wurde und das Prinzip vom Organismus als einer Einheit zur Grundlage hat, wo auch das Gesunde als Lebenskraft immer in Aktion ist, unabhängig von Krankheiten und Schmerzmustern. Dr. W.G. Sutherland (1873 – 1954) war dann der erste Pionier der craniosacralen Osteopathie. Er hat in der Praxis mit PatientInnen erkannt, dass es etwas wie einen inneren Atem gibt, den „Breath of Life“, der unabhänig von der Lungenatmung vor sich geht. Hunderte von Malen pro Tag wird jede Zelle des Körpers von innen her von langsamen, stetigen Regungen bewegt und dadurch genährt, angeregt und belebt.

 

Wie verläuft eine Behandlung?

Sie liegen bekleidet auf einer Behandlungsliege. Der Craniosacral-Therapeut ertastet durch sanfte Berührung (hauptsächlich am Kopf, am Kreuzbein oder an den Füssen) die rhytmischen Bewegungen der Hirnflüssigkeit, die bis ins Bindegewebe spürbar sind. Mit einer gewissen Erfahrung werden diese Rhythmen auch für Sie wahrnehmbar.

 

Aufgrund dieser Bewegungsmuster lassen sich Blockierungen und Disharmonien lokalisieren und  gleichzeitig beginnt eine therapeutisch wirksame Behandlung. Die KlientInnen erfahren diese Behandlung auf verschiedene Art und Weise. Generell ist eine innere Verbundenheit mit sich selber, mehr Ruhe und Entspannung, mehr Zufriedenheit aber auch ein Abbau von Stress und Verminderung von Symptomen fühlbar.